Spiritualität und Seelsorge

Die Trägerschft des Alterszentrums Viktoria ist das Kloster Ingenbohl. Auch heute noch lebt eine kleine fünfköpfige Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz Ingenbohl auf dem Gelände des Viktorias und verrichtet einen seelsorgerischen und spirituellen Auftrag. Die Schwesterngemeinschaft steht den Bewohnenden für seelsorgerische und spirituelle Begleitungen zur Seite.

Nähere Informationen zur Trägerschaft der Alterszentrum Viktoria AG:
Kloster Ingenbohl www.kloster-ingenbohl.ch

Das Alterszentrum Viktoria bietet allen interessierten Menschen ein breites, differenziertes seelsorgerisches und spirituelles Angebot. Die Dienste werden auf die jeweiligen Lebensphasen der Bewohnenden ausgerichtet und von verschiedenen Bereichen gezielt und koordiniert oder bewusst unkoordiniert angeboten. Das Viktoria ist überkonfessionell und nimmt auf alle Lebensphasen, Interessen, kirchlichen Ausprägungen, Vorbehalte, Zugänge und Glaubensrichtungen Rücksicht, soweit dies möglich ist. Nebst der Schwesterngemeinschaft nehmen eine evangelische Pfarrerin und ein katholischer Priester die Seelsorge für die Bewohnenden wahr. Für die Bewohnenden besteht die Gelegenheit  für den Empfang der Sakramente. 

Spirituelle Angebote sollen den Bewohnenden die Möglichkeit geben, in der Bewältigung des Alltages Freude und Sinnhaftigkeit, Ermutigung und Halt zu finden. Diese können vielfältig wahrgenommen werden und bestehen nicht ausschliesslich aus geführten und koordinierten Angeboten der Aktivierung. Als spirituelle Angebote können auch die verschiedenen Rituale gewertet werden, die für die Verstorbenen ausgerichtet werden. Für Menschen mit einer Demenz sind besondere seelsorgerische Angebote gestaltet, damit diese mit den ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten an gewohnten Ritualen, Abläufen, Gebeten und Liedern teilnehmen können.

 

Täglich öffentliche Gottesdienste in unserer Kapelle

Das Alterszentrum Viktoria ist ein Ort, an dem der humanistische Geist und die Achtung der Menschenwürde gelebt wird – unabhängig von der religiösen Gesinnung.
Ein Ort der Ruhe und der Andacht. Den finden Sie in unserer schönen Kapelle, die auch schon von Papst Johannes Paul II besucht wurde. In den täglich stattfindenden Gottesdiensten können Sie in Ihre Stille einkehren und Ihre Spiritualität leben. Die Kapelle steht allen Menschen offen, egal welcher Glaubensrichtung.

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
16.45 Uhr Eucharistiefeier oder Wortgottesdienst

Montag
1-mal im Monat Gottesdienst mit Pfarrerin Mirjam Wey
Zweimal jährlich findet ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Sonn- und Feiertage:
09.00 Uhr Morgenlob
09.30 Uhr Eucharistiefeier
17.00 Uhr Abendlob

Änderungen werden im Pfarrblatt und per Anschlag bekannt gegeben.

Schwester Johannes Maria Amrein
Verantwortliche der Schwesterngemeinschaft

Telefon 031 337 23 30, Email

Nicolas Betticher
Seelsorger / Priester


Telefon 079 305 70 45, Email

Mirjam Wey
Seelsorgerin / Pfarrerin


Telefon 031 331 34 70, Email

Gedanken zur Spiritualität
„Die spirituelle Dimension ist ein Teil des Menschseins, der existenziellen Fragen Raum gibt. Sie geht über das materielle Leben hinaus und beinhaltet die Suche nach Antworten auf diese Fragen. Es ist die Suche nach Zusammenhängen, die persönlichen Lebenssinn ergeben. Durch sie werden, bei aller Unbeantwortbarkeit, Lebenswege durchdrungen und wesentlich mitbestimmt.“
Simone Anna Heitlinger